Wanderausstellung

Entsprechend der internationalen Ausrichtung unserer Gesellschaft wird sich unser Museum nicht nur an einem festen Standort befinden sondern mit besonderen Exponaten oder Sonderschauen hin zu den Menschen ziehen, um eine möglichst breite Ausstrahlung unserer Botschaft zu erreichen.

Our President, Matthias J. Maurer is opening the excibition. / Die Ausstellung wird von unserem Präsidenten, Matthias J. Maurer, eröffnet.

Vor diesem Hintergrund gestalteten wir zusammen mit einem Partnerverein aus Barby/Elbe, welcher die Vermarktung auch in Zukunft zu übernehmen plante, bereits kurz nach der Gründung unserer Gesellschaft eine als Wanderausstellung konzipierte Schau, die Photoausstellung “Das Kriegsende in Halle – The Timberwolves – Halle (Germany) – Felix Count von Luckner”.

Im Oktober 2004 wurde diese Ausstellung im Beisein von Veteranen der US-Army, den Timberwölfen der 104. Infanterie Division gleichen Namens und in Anwesenheit des amerikanischen Generalkonsuls, Mr. Fletcher M. Burton, in der alten Mühle in Barby eröffnet.

Nur ein halbes Jahr später zeigten wir die Schau anläßlich des 60. Jahrestages des Kriegsendes in der Saalestadt Halle im Kultur- und Kongreßzentrum “K & K”. Der Vernissage wohnte erneut Mr. Burton als Ehrengast bei.

Im Jahr 2018 wurde die Ausstellung im Bismarckturm zu Wettin gezeigt.

Ende 2011 löste sich der Verein in Barby auf und unsere Gesellschaft übernahm vereinbarungsgemäß das komplette Material. Anfang 2012 wurde ein kleiner Teil auf der Halle-Messe gezeigt.

Die Ausstellung “Das Kriegsende in Halle – The Timberwolves – Halle (Germany) – Felix Count von Luckner” ist in deutscher und englischer Sprache ausgeführt und geht neben dem Kriegsende in Halle und dem Einmarsch der Timberwölfe auf die Person des Grafen Luckner ein, um dem Besucher zu verdeutlichen, warum es dem “Seeteufel” des 1. Weltkrieges möglich war, als adäquater Verhandlungspartner von den Amerikanern akzeptiert zu werden und letztlich die Rettung der Stadt vor der Zerstörung zu erreichen.

Die Ausstellung kann gebucht werden!

Wir bieten eine fachkundige Ansprache zur Vernissage und – auf Wunsch – Fachvorträge zum Thema an, die als Zusatzbausteine geordert werden können.

Bei Interesse nehmen Sie bitte völlig unverbindlich Kontakt mit uns auf, info@luckner-gesellschaft.de

Anzahl, Maße und weitere Details erhalten Sie gern auf Anfrage.

In 2018 wurde ein Teil  der Ausstellung (aus Platzgründen leider nicht alle Bilder) im Bismarckturm zu Wettin-Löbejün gezeigt.

Impressionen von der Eröffnung dieser Ausstellung finden Sie >>> HIER <<<

Dank

Wir danken den Mitgliedern des nicht mehr existenten Vereins “art of history – photogallery Mühle Barby e.V.” sowie unserem ehemaligen Mitglied Herrn Robert Stephan für die konstruktive Zusammenarbeit im Rahmen der Schaffung dieser Wanderausstellung.

***************************************************

Impressionen von der ersten Eröffnung der Ausstellung der in Mühle Barby finden Sie nachfolgend.

Die Eröffnung war ein voller Erfolg.

Unser Goldenes Buch erhielt einen neuen Eintrag.

Angeregte Diskussionen während der Eröffnung.

***************************************************

Google-Code