Reise nach Papenburg

Anläßlich des Geburtstages von Graf Luckner – dieser ist heute: “Alles Gute, lieber Graf!” – reiste eine Delegation unserer Gesellschaft – einige übrigens mit dem Vereinsbus, der mit Lucknermotiven gestaltet ist (ein Großraumtaxi, dessen Eigner Mitglied bei uns ist) - nach Papenburg. Dort hatte Luckner 1907 an der in dieser Stadt ansässigen Navigationsschule sein Kapitänspatent abgelegt. Der Bürgermeister von Papenburg empfing uns sehr gern und informierte sich über die Ziele unserer Gesellschaft. Verwundert zeigte er sich darüber, daß es in Halle keine Graf-Luckner-Straße gibt, Papenburg hat eine und hält auch in weiteren Details das Gedenken an Graf Luckner wach.

Unterkunft nahm die Reisegesellschaft natürlich im Hotel Graf Luckner, das in der Nähe der ehemaligen Navigationsschule gelegen ist; die Seite des Hotel finden Sie <<< HIER >>>.

Wir sahen viel, u.a. die alte Seefahrtschule, in der heute die Polizei residiert, Luckner’s einstiges Quartier und natürlich die Meyer Werft, in der heute Traumschiffe gebaut werden. Den Menschen in Papenburg mußten wir versprechen, Kontakt mit ihnen zu halten, das werden wir ganz sicher tun.

Luckner Gesellschaft in Papenburg

Members of the von Luckner Society together with the Mayor of Papenburg, Jan Peter Bechtluft (left) in front of the City Hall. / Delegation der Luckner Gesellschaft mit dem Bürgermeister der Stadt Papenburg, Jan Peter Bechtluft (ganz links), vor dem Rathaus der Stadt.

Google-Code