Seeadler

Auf dieser Seite geht es um das sicher bekannteste Schiff, das unter dem Kommando des Grafen Luckner stand. Mit der S.M.S. Seeadler unternahm die Mannschaft unter Luckner ihre legendäre Kaperfahrt im ersten Weltkrieg.

Auf und mit diesem Schiff fuhr Luckner den Ruhm ein, weswegen ihm in späteren Jahrzehnten immer und immer wieder Anerkennung und Vertrauen entgegengebracht wurden, er als “Gentlemens Pirate” oder “Knight of the Sea” bezeichnet wurde. Auf der anderen Seite erhielt er aus dieser Zeit auch den Spitznamen “Seeteufel”, denn beinah dämonisch war es dem Segelschiff mit (verstecktem) Hilfsmotor möglich, auch Dampfschiffen nachzujagen und diese zu kapern.

Der berühmte Dreimaster war im Jahre 1878 in Schottland erbaut worden und fuhr unter US-Flagge als “Pass of Balmaha”. Das deutsche U-Boot “U-36″ brachte das Schiff 1915 in der Nordsee auf, wonach es nach Cuxhaven verbracht und in die deutsche Marine eingegliedert wurde. Weitere Informationen dazu finden sie hier…

Weitere Stationen zur Geschichte der “Seeadler”  finden Sie in Kürze auf diesen Seiten.

Model / Schiffsmodell SMS Seeadler

Model of the “Seeadler”, purchased by our society; Modell der “Seeadler”, vom Verein erworben

Cannon of the Sea Eagle, Papeete/Tahiti, Kanone der Seadler in Papeete/Tahiti

Cannon of the Sea Eagle, Papeete/Tahiti, Kanone der Seadler in Papeete/Tahiti

______________________________________________________________________

We get a two other models of that ship, one of them donated by Prof. Miyoshi from Japan, the other on you can see this here.

Google-Code